s t a r t
 n e w s  &  d a t e s
m a r k e t i n g  &  p r
 l i v e : j a z z  & m o r e
c o n s u l t i n g
r e f e r e n c e s
 n e t w o r k
c o n t a c t
i m p r e s s u m
 





der 7. europäische burghauser nachwuchs-jazzpreis

zusammen mit der stadt burghausen schreibt die ig jazz zum 7. mal den europäischen nachwuchswettbewerb in sachen jazz aus.

bewerbungsschluss: 31. oktober 2014

finale: 17. märz 2015

dotierung des preises: 10.000,-- EUR
zusätzlich spielt die gewinnerband das auftaktkonzert zur internationalen jazzwoche burghausen in der wackerhalle vor 1.200 zuschauern.


jazzpreis ausschreibung 2015

jazzpreis formblatt 2015



the 7th european young artists‘ award burghausen 2015

the interessengemeinschaft jazz burghausen e.v., in cooperation with the town of burghausen, invites for the submission of entries to the 7th european young artists‘ award burghausen 2015.

deadline: october 31st, 2014

final: march 17th, 2015

price money: 10.000,--EUR


jazz award info 2015

application form 2015




fly now
olivia trummer

vö: 31. oktober 2014

contemplate / finetunes


olivia trummer als musikerin zu erleben heißt, sich umhüllen zu lassen vom zauber ihres persönlichen universums. und man taucht gerne ein in ihre musikalischen welten: olivia trummer schafft es im lauten trubel eines new yorker cafés mit einem einzigen klavierakkord aufmerksame stille einkehren zu lassen. bei geschlossenen augen gleiten ihre finger über die tasten, zaubern rhythmen und melodien, die sich mit den klangbögen ihrer kristallklaren stimme verschränken. wie ein roter faden zieht sich dabei die affinität zur philosophie durch ihr künstlerisches schaffen, befruchtet ihre kompositionen und textdichtung gleichermaßen und spiegelt sich nicht zuletzt im anschlag ihres pianospiels und in der modulation ihres gesangs wider.
musik, songtexte, zeichnungen - olivia trummer findet viele wege, ihren ideen und visionen flügel zu verleihen. dabei entstehen kreationen einer außergewöhnlichen künstlerpersönlichkeit, die sich in ihrem fünften album „fly now“ wiederfinden. „fly now“ lebt im energetischen kraftfeld zwischen lyrischem jazz und singer-songwriter kunst – zeitgenössischer vokaljazz mit starken melodien und prägnanten rhythmen.


olivia trummer vocals, piano, fender rhodes, hammond 3c, shaker
matt penman double bass
obed calvaire drums
kurt rosenwinkel guitar on 3 / 6 /10

presseinfo fly now



my chet my song
riccardo del fra


vö: 10. oktober 2014

cristal records / broken silence


mit my chet, my song lässt riccardo del fra seine sehr persönliche sicht auf chet bakers musikalische und poetische welt entstehen. eine welt, die ein reiches universum an träumen und romantik sind, voller licht und anziehungskraft. die kompositionen dieses großartigen künstlers, die heute unbestritten als jazz-standards gelten und für uns in seinen historischen aufnahmen verewigt sind, verschmelzen mit riccardo del fras kompositionen, die wiederum von chet bakers musik inspiriert wurden. die arrangements greifen chet bakers kompositionen als musikalisches spiel auf, das feinsinnig balanciert zwischen dem respekt für die tradition und gleichzeitig die heutige musikalische sprache mit einbezieht.

riccardo del fra double bass, arrangements & composition
airelle besson trumpet & flugelhorn
pierrick pédron piano
billy hart drums
deutsches filmorchester babelsberg , torsten scholz konzertmeister

presseinfo my chet my song



























love lakes & snakes
stefanie boltz

glm / soulfood

vö: 29.09.2014


„die vocal-lady hat sich und ihren sound gefunden“, schreibt der merkur über stefanie boltz. und dieser sound hat es in sich. ihr solo-Debut „love, lakes & snakes“ ist ein atmosphärisches kleinod aus sehr persönlichen eigenkompositionen, die man am treffendsten als „acoustic pop“ bezeichnen könnte. die musik ist ebenso nuancenreich und dynamisch wie ihre stimme: von intim hauchend bis kraftvoll und bluesig anpackend, von seelenvoll schwebend bis cool groovend, stefanie boltz erzählt vierzehn gefühlvolle geschichten, die unter die haut gehen. aufsehen erregte die münchnerin als singende hälfte des preisgekrönten duos „le bang bang“ mit sven faller, das zuletzt von ELLE zur „1. liga“ der münchner szene ernannt wurde und mit dem sie mittlerweile auf zahllosen renommierten bühnen zu gast war. für „love, lakes & snakes“ hat sie eine hochkarätige band um den namhaften bassisten und produzenten zusammengestellt, die aus zentralen akteuren der deutschen szene besteht.  

stefanie boltz: vocals
sven faller: bass
paulo morello: electric and acoustic guitars
christoph müller: acoustic and lap steel guitar
philipp stauber: acoustic guitar
matthias bublath: piano, organ, wurlitzer
christoph huber: drums and percussion


FM193 Promoflyer final.pdf


 
so ein jazz! – das festival da jazz st. moritz trumpft in seinem siebten jahr auf.

zwischen dem 10. juli und 10. august 2014 präsentiert das festival da jazz zum siebten mal ein hochkarätiges programm in einer einmaligen atmosphäre. zu den diesjährigen highlights gehören u.a.: mike stern, esperanza spalding, jimmy cliff, pink martini, brad mehldau und paolo conte. als weitere besonderheit wird dave grusin als erster artist in residence drei konzerte in st. moritz spielen.

als höchstgelegenes club‐festival der welt ist das festival da jazz einem anspruch verpflichtet, der festival-­gründer und -­leiter christian jott jenny jedes jahr aufs neue vor große herausforderungen stellt: „sich nicht zu wiederholen, durch ein interessantes und auch etwas forderndes programm relevant und spannend für unser publikum zu bleiben. das ist schon nicht so einfach. aber uns kommt zu gute, dass sich unser festival in der internationalen szene bereits einen namen gemacht hat und viele renommierte künstler mittlerweile anfragen, ob sie bei uns spielen können. das schafft natürlich ganz andere spielräume“, meint der 35 jährige dazu. ein blick auf das programm für den sommer 2014 zeigt, dass die herausforderung sportlich angenommen und ebenso versiert in ein programm umgesetzt wurde, das sich sehen lassen kann. hier einige der highlights:
• natalie und freddy cole • pink martini • brad mehldau und marc guiliana aka mehliana • john scofield • mike stern • esperanza spalding • dave grusin & lee ritenour • paolo conte

schwere geschütze unter freiem himmel: die brand new heavies auf muottas muragl
am 23. juli wird einer der schönsten gipfel des engadin, der muottas muragl bei st. moritz, zum zweiten mal schauplatz eines kostenlosen open air events, das vom festival da jazz organisiert wird. nachdem im vorjahr „earth, wind and fire“ für kollektive ekstase unter den zuhörern gesorgt hatten, werden in diesem jahr die brand new heavies den groovenden geist des acid jazz vor dem bergpanorama des engadin herauf beschwören. ein einmaliges erlebnis, das darüber hinaus auch in diesem jahr kostenlos sein wird.

die laudinella concert hall: die neue spielstätte
mit der laudinella concert hall im gleichnamigen hotel in st. moritz bad präsentiert das festival da jazz im sommer 2014 eine neue spielstätte, die dem großen dave gruisin, der 2014 seinen achtzigsten geburtstag in st. moritz feiert, als rahmen für den auftakt seiner konzerttriologie dient. außerdem wird paolo conte hier sein einziges schweizkonzert 2014 spielen. „wir möchten uns weiter entwickeln, ohne unsere identität als club festival aufzugeben. das ist natürlich nicht ganz einfach. deshalb sind wir wahnsinnig glücklich, mit der laudinella concerthall eine neue spielstätte gefunden zu haben, die wunderbar zum charakter unseres festivals passt“, meint christian jott jenny dazu.

www.festivaldajazz.ch

bingen swingt! – das tor zum UNESCO-welterbe oberes mittelrheintal als hochburg des jazz!

bingen swingt heißt es zum 19. mal, wenn sich vom 27. bis 29. juni 2014 die stadt am zusammenfluss von rhein und nahe zur hochburg des jazz wandelt. drei tage, an denen auf acht bühnen mehr als 30 bands den hochsommer begrüßen - mit allem, was der jazz zu bieten hat! noch ist das programm nicht vollständig aber die ersten highlights versprechen eine rundum gelungene mischung aus sinnesfreuden und mitreißenden rhythmen, die das tanzbein in schwung bringen. ob tausendsassa max mutzke mit seiner formation monopunk oder „zaubergeigerin“ martina eisenreich, ob jazzästhet emil mangelsdorff, die temperamentvolle barrelhouse jazzband, hammond-b-meister andy kissenbeck mit seinem club boogaloo oder senkrechtstarter klaus heidenreich, bingen swingt präsentiert erfolgsgaranten und vielversprechende neuentdeckungen vor der malerischen kulisse des UNESCO-welterbe oberes mittelrheintal.

ohrenschmaus und augenweide: bingen lädt jazzfans von nah und fern zu einem fest der sinne!  

bingen swingt
gehört für die eingefleischten jazzfans bereits fest zum sommerlichen festival-programm. wenn am 27. juni der startschuss für die 19. ausgabe des festivals fällt, kommen kenner und liebhaber von nah und fern in die stadt, um vor einzigartiger kulisse die vielfältige mischung der jazzstile zu genießen. zu füßen der burg klopp, die selbst auch bespielt wird, erstreckt sich die festivalmeile über die altstadt bis zum „kulturufer bingen“ als eine art „naturbühne“ an der ufer-promenade. das besondere an bingen swingt! ist die begegnung. während das publikum sich flanierend aufmacht auch unbekanntes zu entdecken, finden die musiker sich in jam-sessions zusammen, um musikalisch ungewohnte wege zu beschreiten.

max mutzke feat. monopunk: eine delikate melange aus jazz, soul und pop!

ganz besonders freuen sich die macher von bingen swingt über die zusage von platin-jazz-award gewinner max mutzke. dabei mengt mutzke zusammen mit monopunk eine gehörige portion soul und pop in seine lieder. ob eigenes material oder cover-songs, immer besticht mutzkes besonderer stimmklang und sein intensiver, sehr eigenwilliger gesangsstil und wie auch die live-cd des schwarzwälders beweist, sind nicht die prominenten jazzer wie klaus doldinger und nils landgren seines studio-albums von nöten, um höchstes musikalisches niveau zu erreichen. mit monopunk hat er eine elektrisierende und dynamische begleitband gefunden, die dem energiebündel mutzke in nichts nachsteht.

traditionell neben modern, jazz neben blues und fusion, internationalen stars neben regionalen talenten – ein erfolgsrezept, das aufgeht!

wer das kulturelle sommer-highlight in bingen besucht, kommt nicht nur, um die großen stars zu sehen. es sind die unterschiedlichsten musikalischen ingredienzien, die bingen swingt so besonders machen. da entführt die violinistin maria eisenreich in eine welt musikalische bilder, zwei bühnen weiter huldigt der star aus dem „pott“ jeff cascaro dem soul und parallel zeigt der instrumentale "songwriter" und "storyteller" nils wülker, welche kraft melodien haben können. zwischendrin erklingt der groovige sound der hammond-b von andy kissenbeck und wieder weiter bringen temperamentvolle salsa-rhythmen von orquestra rumbon die tanzbeine in schwung. kein wunder also, dass drei tage bingen swingt einer entdeckungsreise gleich kommt. noch wird kräftig am programm gearbeitet aber die nächsten highlights sind in sicht!
wir halten sie auf dem laufenden:
http://www.bingen.de/de/4/bingenswingt_programm.html 

foto: heiko franz

die 45. ausgabe der internationalen jazzwoche burghausen:

multitalent und frisch gekürte grammy-gewinnerin terri lyne carrington als 'artist in residence' – konzert und master classes inklusive!

weil sie schon in jungen jahren mit jazzgrößen wie dizzy gillespie, rahsaan roland kirk, oscar peterson und joe williams auf der bühne stand, galt terry lyne carrington als musikalisches wunderkind. heute ist ihre liste der namhaften referenzen schier endlos. ob diana krall, wayne shorter, herbie hancock, carlos santana oder dianne reeves, immer galt sie als das umwerfende talent am schlagzeug. dabei kann carrington eine ganze schatzkiste an begabungen öffnen: sie spielt saxophon und singt, sie ist höchst erfolgreiche produzentin, komponistin und plattenboss und nebenher unterrichtet sie auch noch am berklee college of music. ein richtiger glückstreffer also, dass sich die frisch gekürte grammy-gewinnerin die zeit nimmt, die 45. internationalen jazzwoche burghausen als 'artist in residence' zu ehren. im „gepäck“ hat carrington eine eigens zusammengestellte all star band: aaron goldberg, tia fuller, james genus, antonio hart und claus reichstaller. allesamt freunde und musikalische wegbegleiter, die sich ebenfalls zur jazzwoche in burghausen einquartieren, um ihr können in den master classes an studenten und qualifizierte teilnehmer weiter zu geben.

als besonderes highlight wird daher auch das konzert dieser jazz masters am donnerstag, den 27.03. in der wackerhalle gesehen, denn nicht umsonst wurde terry lyne carrington’s album „money jungle“ letzten monat mit dem grammy „best jazz instrumental album“ ausgezeichnet. ihre hommage an einen der großen, duke ellington, dessen gleichnamiges album von 1963 sie neu interpretiert und so die besondere bedeutung der damaligen „session“ auch heute noch testiert.

und wenn wir von freunden und einflüssen sprechen, so darf auch schlagzeuger jack dejohnette nicht fehlen! als wunderbare doppelung wird als zweite band am jazzwochen-donnerstag der langjährige freund carringtons mit seinem drei generationen übergreifendem the spring quartet (joe lovano, esperanza spalding und leo genovese) auftreten – übrigens ist auch er grammy gewinner. zwei musikalische leckerbissen an einem abend! und ganz vielleicht gibt es auch auf der bühne freundschaftliche begegnungen in sachen musik, die das programm derzeit nicht vorsieht. man darf gespannt sein!


foto: annette brown

internationale jazz akademie burghausen

ist eine kooperation mit dem jazz institut der hochschule für musik & theater in münchen. als plattform für jungstars der internationalen und vor allem nationalen jazzszene ist sie überwiegend als band-workshop konzipiert. der instrumentalunterricht findet in form von verschiedenen master classes und seminaren statt.



die master classes parallel zur 47. internationalen jazzwoche burghausen finden 2015 vom 17.-21. märz statt!


informationen zum programm und den workshops unter:
www.b-jazz.com





 
Top